Büro- und Betriebsausstattung 2022

Hinweise zum Datenschutz Wir , das sind das auf der Katalogrückseite angegebene Unternehmen und unsere Dienstleister, die Ihre Daten in unserem Auftrag für die unten angegebenen Zwecke verarbeiten. Zu unseren Dienstleistern gehören z.B. Druckereien, Lettershops, Callcenter, Logistikunternehmen und Rechenzentren. Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz oder zur Datensicherheit haben, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten per Post an unsere Abt. Datenschutz oder über die auf der Katalogrückseite angegebenen Kontaktwege. Ihre personenbezogenen Daten sind die für den Abschluss des Kaufvertrags erforderlichen Pflichtangaben, die zusätzlichen freiwilli- gen Angaben aus Ihrer Bestellung und aus unserer weiteren Kommunikation – auch telefonisch und über das Internet – und die weiteren Daten aus der Kaufabwicklung. Ohne Ihre Pflichtangaben können wir Ihre Bestellung nicht bearbeiten. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für Vertragszwecke zur Bearbeitung Ihrer Anfragen und zur Abwicklung Ihrer Bestellungen (Art. 6 Abs.1 b DSGVO). Wir verarbeiten Ihre perso- nenbezogenen Daten außerdem im gesetzlich zulässigen Umfang regelmäßig pseudonymisiert für Warenkorb- und Zielgruppenanalysen zur Ermittlung möglichst für Sie passender Angebote und zur Zusendung von Werbung per Post, auch im Interesse von anderen Unternehmen aus unserer Unternehmensgruppe, die Geschäftskundenbedarf anbie- ten. Sofern wir Ihre Einwilligung vermuten dürfen, verarbeiten wir Ihre Daten auch für Telefonwerbung für eigene Angebote. E-Mail-Werbung versenden wir mit Ihrer Einwilligung. (Art. 6 Abs.1 f und a DSGVO, § 7 Abs.2 Nr.2 und 3 UWG). Zum Zweck der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung desVertragsverhältnisses können wir im Fall der Übernahme eines Zahlungsausfallrisikos bei den imVerband derVereine Creditreform e.V., Hellersbergstraße 12, 41460 Neuss zusammengefassten Unternehmen Bonitätsdaten (u.a. auch aus den Anschriftendaten ermit- telte Wahrscheinlichkeitswerte, Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, Daten von anderen Kunden der Auskunfteien und Daten von Inkassounternehmen und Ihre evtl. eigenen Angaben) abrufen und verar- beiten. Personenbezogene Daten über fällige, unbe- zahlte und unbestrittene bzw. gerichtlich festgestellte Forderungen können wir frühestens vier Wochen nach Zugang der ersten von insge- samt zwei schriftlichen Mahnungen an diese Auskunfteien übermitteln, die diese Daten bei berechtigtem Interesse auch anderen Unternehmen zur Bonitätsprüfung zur Verfügung stellen. (Art. 6 Abs.1 f DSGVO) Ihre anfrage- und vertragsbezogenen Daten werden von uns nach den gesetzlichen Vorschriften für mindestens 6 bzw. 10 Jahre aufbewahrt (§§ 147 AO, 257 HGB). Für werbliche Zwecke verarbeitete Daten wer- den auch darüber hinaus aufbewahrt, solange der Werbezweck fortbe- steht bzw. bis Sie der Verarbeitung für Werbung widersprechen oder eine für die Verarbeitung erforderliche Einwilligung widerrufen. Bonitätsdaten werden gespeichert, solange sie für die angegebenen Zwecke benötigt werden. Das ist ein Zeitraum von typischerweise min- destens vier Jahren, bei Einzelangaben zu einem Sachverhalt aber nur bis drei Jahre nach Erledigung bzw. nach Eintragungsanordnung. Sie haben bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit und Löschung sowie das Recht zur Beschwerde bei einer zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Widerspruchs-/Widerrufsrecht Wenn Sie eine erteilte Einwilligung widerrufen oder der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung oder auf- grund Ihrer besonderen Situation widersprechen möchten, genügt jederzeit eine Mitteilung an uns. Stand: Februar 2022 Die aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie telefonisch, per Fax oder E-Mail anfordern bzw. online einsehen. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie auf den Umschlagseiten des Kataloges.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDczMTQ=